Vakanz

Aus Leerstand wird Möglichkeitsraum!

Die „goldene Ära“ der Gladbacher Altstadt hat sich rückblickend als nicht tragfähige Monokultur erwiesen. Insgesamt 37 leerstehende Objekte zwischen dem Alten Markt und der Sternstraße zeugen vom Kneipensterben der 1990er Jahre.

Mit dem Projekt „Vakanz – künstlerische Interimsnutzungen an der Waldhausener Straße“, soll aus den vergessenen Lokalen und den verwaisten Wohngebäuden eine neuer Möglichkeitsraum entstehen und zumindest kurzzeitig eine alternative Nutzung aufgezeigt weden.

Sieben Objekte, acht Künstler und tausend Ideen

„Vakanz“ schaft von August bis Oktober 2019 die temporäre Belebung der Waldhausener Straße als dezentrale „Ausstellungs-Meile“. In kontrastreichen räumlichen Bedingungen findet ein breites Spektrum an künstlerischer Nutzung statt. Begegnungen zwischen Bewohnern, Künstlern und Gewerbetreibenden sind elementarer Bestandteil des Konzepts.

Von den „Gielbelhäusern“ rechter Hand unmittelbar  unterhalb des Alten Markt bis zum „John Bull“ gegenüber der Kulturküche stehen sieben ungewöhnliche Objekte als Kunstraum zur Verfügung.

Bespielt werden diese von den Künstlen Garvin Dickhoff, Lucie Gorzolka, Jaosephine Garbe, Jonas Habrich, Sahra Link, Klaus Schmitt, Klara Virnich und Lars Wolter.

Die Rückeroberung beginnt…

 

Weiter Informationen zum Projekt Vankanz sind verfügbar unter:

FACEBOOK.COM/VAKANZ-MG

INSTAGRAM.COM/VAKANZ_MG

Der Flyer „Vakanz“ liegt u.a. im Cafe Köntges aus.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.