Kunstroute Altstadt – die Zweite

Endlich ist es soweit, die Kunstroute Altstadt geht im Herbst 2019 in die zweite Runde. Für die acht neuen Kunstwerke ist die Künstlerin Katja Möltgen auf Schatzsuche gegangen. Gefunden hat sie Schätze in den gleichen Häusern, die auch als Ausstellungsfläche dienen oder in deren direkter Nachbarschaft. „Ich bin zu den Häusern hin und hab vor Ort geklingelt“, erklärt Katja Möltgen, „denn die Idee hinter der neuen Kunstroute ist, dass an den Häusern etwas aus den Häusern hängt.“ Dabei waren manch eine Bewohnerin und ein Bewohner schon etwas skeptisch, wer sie da spontan besucht und was die wohl von ihnen möchte.

So hängt zum Beispiel an der Gasthausstraße 65 ein Bild, das der Sohn der Familie im Kindergarten gemalt hat. Auf der Waldhausener Straße 45 sind die Bananen wieder zu finden, die noch bis vor nicht allzu langer Zeit im Projekt 42 an seine Vergangenheit als legendäre Punkbar „Die Banane“ erinnerten.

Auf diese Weise ist nun eine ganz andere, sehr spannende zweite Auflage der „Kunstroute Altstadt“ entstanden.

Diese Ausstellung ist eine Galerie im öffentlichen Raum, die von der Initiative Altstadt im Jahr 2016 ins Leben gerufen wurde. Die Stadt hat die Realisierung der Kunstroute Altstadt #2 mit Mitteln aus dem Programm „Wohnumfeldverbesserung bei bürgerschaftlichem Engagement“ 2018 gefördert. Außerdem hat sie das Künstlerhonorar mit Mitteln der „Freien Kulturförderung“ über das städtische Kulturbüro unterstützt.

Der Flyer „Kunstroute Altstadt“ liegt u.a. im Cafe Köntges aus.

Pressestimmen