2011: altstadtlabor

Nach Vorliegen der Ergebnisse des städtebaulichen Gutachterverfahrens sowie der Stellungnahme der ia hierzu fasste die neu gewählte Bezirksvertretung Nord Anfang 2010 den Beschluss, die weitere Entwicklung der Mönchengladbacher Altstadt in einem offenen Beteiligungsprozess zu erarbeiten, an dem neben Vertretern von Politik, Stadtverwaltung und städtischen Entwicklungsgesellschaften alle in der Altstadt vertretenen Gruppen mitwirken sollen. Seit Herbst 2010 finden dazu unter der fachlichen Unterstützung des Büros STADTRAUM (Düsseldorf) regelmäßige WERKSTATTGESPRÄCHE statt.

Die Werkstattgespräche sind das Steuerungsgremium des altstadtlabors.

Über regelmäßige Informations- und Diskussionsveranstaltungen sollen die interessierten Altstädter direkt in den Entwicklungsprozess eingebunden werden. Die Kommunikation im Viertel, das Aktivieren der Altstädter und das Initiieren von ehrenamtlichen Maßnahmen sind dabei Aufgaben der initiative altstadt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.