Ohren auf! – Die Lärmkarte der Altstadt

Um die Nebenwirkungen der nächtlichen Altstadt für deren Bewohner zu lindern will die initiative altstadt eine Karte erstellen, auf der die üblichen Störungen lokalisiert werden. Auf dieser Grundlage können dann gezielte Maßnahmen entwickelt werden, die die Situation verbessern.

In der nächsten Woche werden die Altstädter, wie bereits angekündigt, eine Umgebungskarte und einen Fragebogen in ihrem Briefkasten finden, auf denen die beobachteten Störungen räumlich und zeitlich bestimmt werden können. Durch Übereinanderlegen der zurück gesendeten Karten entsteht dann ein differenziertes Gesamtbild der Situation, ohne das wirksame Abhilfe Glückssache ist. Rücksendeschluss der ausgefüllten Karten ist der 2.10.2011, damit die Daten zum nächsten Laborgespräch vorliegen.

Karte und Fragebogen können auch im PDF-Format hier heruntergeladen werden.

Je mehr ausgefüllte Karten wir von Ihnen zurückbekommen, desto genauer können wir Maßnahmen für Ihre Wohnqualität entwickeln.

26.09. offenes Treffen der intiative altstadt

Liebe Altstädter,

das nächste Treffen der initiative altstadt findet am 26.09., 19:30 Uhr im WALDHAUS 12 statt. Dort wird es im Wesentlichen um folgende Themen gehen:

– Wie wird die Altstadt nun sauberer? (Ergebnisse des 2. Laborgesprächs)

– Aktion „Ohren auf!“, die Lärmkarte der Altstadt

– Projektideen der initiative altstadt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

2. Laborgespräch: „Sauberkeit“

Scherben auf der Straße, wilde Müllkippen, vor Pizzakartons überquellende Abfallbehälter, prägen das Bild der Waldhausener Straße. Im 2. Laborgespräch werden Burkhard Burau (Planungsamt) und Rolf Theißen (EWMG) mit Ihnen die Möglichkeiten erörtern, mit denen wir diese Probleme in den Griff bekommen könnten.

Ihre Erfahrung hilft uns dabei, mit Maß die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, damit die Altstadt wieder wohnlich wird.

2. Laborgespräch

Dienstag, 6.9.

19:30 Uhr

WALDHAUS 12, Waldhausener Straße 12.

Alle, die an der Lösung dieses Problems mitwirken wollen, sind herzlich eingeladen.

Sperrzeit: Ohren auf!

Liebe Altstädter,

im Oktober läuft der Sperrzeit-Versuch aus. Dann werden wir im altstadtlabor darüber beraten, ob die Sperrstunde dauerhaft abgeschafft werden soll oder nicht. Darüber wissen Sie am besten Bescheid, deshalb interessieren uns Ihre Erfahrungen damit.

Ende September werden wir Sie zu Ihren persönlichen Erfahrungen mit der Abschaffung der Sperrzeit befragen: Wie war es vorher, was hat sich verändert, welcher Art sind die von Ihnen festgestellten Auswirkungen…

Dann können wir sehen, ob die Änderung gut war, und ob noch andere Problemzonen sichtbar werden, die wir angehen müssen.

Halten Sie Augen und Ohren auf, nehmen Sie die Möglichkeit wahr, bei der Befragung mitzumachen. Ohne Ihre Erkenntnisse kann keine sinnvolle Entscheidung getroffen werden.

Wir melden uns im September!

Mitmachen!

Am 07.07. lädt die Stadt MG zum 1. Laborgespräch zur Revitalisierung der Altstadt ins SONNENDECK (ehem. Kolpinghaus) ein. Damit sind wir endlich an dem Punkt, dass die weiteren Entwicklungsschritte mit allen interessierten Altstädtern gemeinsam erarbeitet werden. Wir streben an, fortan in einem kontinuierlichen Prozess „gemeinsam Stadt zu machen“, dabei konkrete Lösungen für bestimmte Problematiken zu finden, Verbesserungsvorschläge zu diskutieren und diese mit Unterstützung der Stadt umzusetzen. Diesen offenen Prozess hat die initiative altstadt als Sprachrohr der Altstädter mit auf den Weg gebracht.

Zum 1. Laborgespräch sind alle eingeladen, denen die Mönchengladbacher Altstadt am Herzen liegt und die an einer Wiederbelebung mitwirken wollen.

07.07., 19:30, SONNENDECK, Aachener Straße 27

Mehr zu diesem Labor-Prozess unter www.altstadtlabor.de

Straßenfest auf der Waldhausener Straße

Auf der Waldhausener Straße wird auch am Tag wieder gefeiert.

Das WALDHAUS 12 hat mit Unterstützung unter anderem der initiative altstadt ein Straßenfest für die Altstädter organisiert. Auch hier ist MITMACHEN angesagt.

Wir freuen uns, euch im Namen des WALDHAUSES alle am Samstag, 25. Juni, ab 13:00 Uhr zum Straßenfest einladen zu können.

Straßenfest bei Facebook

Sperrzeit: Ein Versuch

Nach einer Diskussion in den Werkstattgesprächen über die Nachtruhe in der Altstadt wurde der Bezirksvertretung empfohlen, die Sperrzeit (bislang 5.00 Uhr – 6.00 Uhr) versuchsweise aufzuheben. Die Idee dahinter:

Wenn nicht mehr alle Altstadtbesucher bei Ladenschluss um 5.00 Uhr gleichzeitig und unter üblichem Tumult den Heimweg antreten, wird diese Welle der Ruhestörung in den frühen Morgenstunden minimiert. In anderen Städten hat dies funktioniert – ob dies auch in der Gladbacher Altstadt einen positiven Effekt hat, soll nun einen Sommer lang ausprobiert werden. Wenn dieser Versuch erfolgreich war, soll die Sperrzeit anschließend dauerhaft aufgehoben werden.

Die initiative altstadt unterstützt diesen Versuch, da die bisherige Regelung nicht befriedigt und DIE Patentlösung nicht existiert.

Ihre Erfahrung mit diesem Versuch, insbesondere als Altstadtbewohner, interessiert uns sehr.

Wir sind wieder da!

Willkommen auf der neuen Webseite der initiative altstadt.

An dieser Stelle wollen wir Sie nun wieder regelmäßig mit aktuellen Informationen zur Mönchengladbacher Altstadt und zu den Aktivitäten der initiative altstadt versorgen und Ihnen die Möglichkeit geben, mit uns in Kontakt zu treten.

Wir sind jetzt endlich so weit, dass wir gerade in einem Arbeitskreis mit Vertretern von Politik, Verwaltung und städtischen Gesellschaften einen offenen, partizipativen Entwicklungsprozess für die Altstadt zubereiten, in dem Ihre Mitwirkung ausdrücklich erwünscht ist. Dafür werden wir die Anlaufstelle sein.

Mehr dazu in Bälde. Bleiben Sie am Apparat!

Liebe Mitglieder,

Vielen Dank, dass Sie so lange durchgehalten haben.

Die letzten Jahre unserer Arbeit waren mühsam, und manch einer hat nicht mehr daran geglaubt, dass wir jemals etwas erreichen würden. Doch steter Tropfen höhlt den Stein:

Politik und Verwaltung haben uns als Vertreter der Altstädter endlich auf dem Schirm, und damit hat die Altstadt nun eine Lobby.

Wir brauchen weiterhin Ihren Rückhalt, und wir wünschen uns mehr denn je Ihre Unterstützung und Mitwirkung – eine wesentliche Grundlage unserer Arbeit, die nun wirksamer ist denn je. Nur wenn wir wissen wo Sie der Schuh drückt, können wir uns um Abhilfe bemühen. Und das tun wir dann auch.

Versprochen.

Mit der Internetseite haben wir eine grundsätzliche Kommunikationsmöglichkeit wieder hergestellt. Wir werden Sie durch regelmäßige Informationen, offene Treffen und einen Kummerkasten im Quartier wieder auf dem Laufenden halten und Ihnen bessere Möglichkeiten der Mitgestaltung geben.

Die initiative altstadt ist seit dem Jahr 2000 in der Mönchengladbacher Altstadt aktiv. Unser Ziel ist es, die Menschen, die in der Altstadt leben und arbeiten, zusammenzubringen und gemeinsam mit ihnen die positive Entwicklung der Altstadt zu fördern. Dabei setzen wir uns für alle unterschiedlichen Gruppen wie Haus- und Grundbesitzer, Anwohner, Geschäftsleute und Gastwirte gleichermaßen ein. Wir sind die Plattform, die diese Gruppen organisiert. Wir sind das Forum, das die Kommunikation zwischen den Gruppen moderiert. Wir sind das Sprachrohr, das die Interessen der Menschen nach außen vertritt.